22. – 25. FEBRUAR 2018

Herzlich Willkommen zu Chor@Berlin!


Längst hat sich Chor@Berlin einen festen Platz im Festivalkalender der deutschen Vokalszene erobert: Mit hochkarätigen Chorkonzerten, Workshops und Mitsingprojekten lädt der Deutsche Chorverband vom 22. bis 25. Februar 2018 bereits zum achten Mal im Berliner RADIALSYSTEM V dazu ein, Vokalmusik in ihrer ganzen Vielfalt zu erleben.

Ein Teil des Programms steht dieses Mal vor allem im Zeichen des (Vocal) Pop/Jazz: Im Eröffnungskonzert präsentieren sich die Berliner A-cappella-Virtuosen von Onair gemeinsam mit dem weltweit gefeierten slowenischen „Vokalorchester“ Perpetuum Jazzile. Die Vocal Night am Samstag bestreiten mit petitfour und Pop-Up (Leitung: Anne Kohler) zwei Ensembles, die sich gerade für den Deutschen Chorwettbewerb 2018 qualifiziert haben. Einen schwerelosen Grenzgang unternimmt der Mädchenchor der Sing-Akademie zu Berlin mit „Gravitation“ – eine Konzertperformance zu Pergolesis „Stabat Mater“. Der Rundfunkchor Berlin beschließt den Konzertreigen mit „Schicksalsliedern“ – von Brahms’ Komposition ausgehend, spannen sich die Fäden zu weiteren Hölderlin-Vertonungen. Zum Festivalausklang sind zudem alle eingeladen, bei „Sing Dela Sing“ im Kollektiv selbst die Leadstimme zu singen.

Ein vielfältiges Workshop-Angebot für ChorleiterInnen, MusikpädagogInnen, KirchenmusikerInnen, SängerInnen und ChormanagerInnen komplettiert das Programm. Renommierte DozentInnen wie unter anderem Friederike Stahmer, Gijs Leenaars, Rabih Lahoud oder Kai Koch arbeiten mit den Teilnehmenden zu Themen wie Vermittlung im Kinderchor, Programmkonzeption, Complete Vocal Technique, Singen mit SeniorInnen, CD-Produktion, Social Media und mehr.

Der dreitägige Intensivkurs Chordirigieren mit Anne Kohler und ihrem Ensemble Pop-Up bietet ChorleiterInnen zudem die Gelegenheit, sich ausführlich mit Dirigiertechnik, Stilistik und Probenmethodik im Jazz/Pop-Bereich auseinanderzusetzen.